Radlroaser News

Tour der Radl Roaser nach Franken

06. Jul
2020

 

Auch die Radlroaser hat die Corona Pandemie ausgebremst. Die geplante Frankentour über Würzburg und Bamberg wurde aufgrund der unsichern Rechtslage bezüglich der Bedingungen beim Reisen verkürzt. Statt dessen wurden am letzten Juniwochenende 2 Tagestouren nach Blumental und Hohenthann gemacht und am 01.07. dann zu einer 3 Tagesfahrt ins Frankenland gestartet. Hier waren 9 Radler und unser Fahrer des Begleitfahrzuegs Otto pünktlich um 9 Uhr am Start. Das Ziel der ersten Tagesetappe war Berching. Über Vohburg und den Schambachtalradweg ging es zuerst nach Riedenburg, wo die erste Pause gemacht wurde. Am nächsten Tag machten wir uns bei schlechterem Wetter auf, um über Neumarkt nach Gunzenhausen zu radeln. Aufgrund einer Regenfront wurde die erste Pause spontan in der Klosterwirschaft in Seligenporten eingelegt. Wieder bewährte sich die Taktik des Aussitzens des Regenwetters. So konnten wir so lang warten, bis es 2,5 Stunden später wieder soweit trocken war, dass wir, ohne nass zu werden, an unser Ziel kamen. Es war sogar noch Zeit für eine Pause am Brombachsee, die wir trotz des empfindlichen Anstiegs zum See eingelegt haben. Die schöne Aussicht am See, eine gute Brotzeit und ein paar Halbe waren eine gute Entschädigung für die Strapazen. Nach einer Nacht in Gunzenhausen, mit immer wieder neuen Corona Regelungen beim Abendessen und Früstück, traten wir am dritten Tag die Heimreise über Altmühltal und Urdonautal an. Trotz der Einschränkungen in Hotels und Gaststätten, die aber der Geselligkeit nicht schadeten, war es ein gelungener Ausflug, der sehr viel Spass gemacht hat.  

start

 

   

 Jeder einzelne trägt zum gelingen der Mehrtagesausflüge bei. Aber wie in allen Abteilungen gibt es ein paar die etwas mehr zum gelingen beitragen. Denen gilt unser besonderer Dank!.  

Tour der Radl Roaser nach Wien

06. Jul
2019

 

13 Radlroaser und unser Begleiter Otto machten sich auf den Weg Richtung Wien. Los ging es am 28.06. um 8 Uhr in Geroldshausen. Die erste Tagesetappe ging vorbei an Landshut über Landau an der Isar ins Vilstal nach Aldersbach. Bei am Vormittag noch angenehm warmen Temperaturen, waren dabei 137 km und knapp 600 Höhenmeter zu bewältigen. Nachmittags waren es dann schon über 30°C und der Anstieg aus dem Isartal forderte schon einiges an Kraft und Ausdauer. Dafür konnten wir uns am Abend im Biergarten der Klosterbrauerei gut für die nächste Etappe stärken. Die 2. Tagesetappe ging über 131 km. Für den ersten Teil hatten wir Begleitung vom ehemaligen Geroldshauser Manfred Huber, der jetzt seit 25 Jahren in der Gegend um Paussau lebt. Er übernahm auch die Führung und erzählte einige interessante Deails am Weg und zur Stadt Passau. Zuerst wurde der Nachzügler Fuchs Done am Bahnhof in Vilshofen abgeholt. Die erste Rast  war in Oberzell, wo wir uns in bewährter Manier mit mitgebrachten Speisen und Getränken gestärkt haben. Dann ging es weiter Richtung Österreich.

start

1. Tagesfahrt bei den Radlroasern

31. Mai
2019

Durch die Hallertau nach Landshut

Nachdem die erste geplante größere Ausfahrt wegen schlechtem Wetter 2mal verschoben und dann doch abgesagt wurde, passte letzten Samstag das Wetter für die Fahrt nach Landshut. Um 10 Uhr machten sich dieLandshut turm sechs Radler bei Sonnenschein über Berg, Rudelzhausen Tegernbach und Gammelsdorf auf schönen wenig befahrenen Strassen durch die Halltertauer Hügellandschaft nach Landshut auf. Im belebten Landshuter Stadtplatz wurde in einen Strassencafe nach 2 Stunden die verdiente Rast gemacht. Auf dem Rückweg machten wir die 2. Rast in Leibersdorf. Dort konnten wir in gewohnter Manier einen kleinen Regenschauer aussitzen, so dass wir rechtzeitg zum Beginn des Pokalfinales trocken in Geroldshausen ankamen.

 


Saisonende der Radlroaser

04. Nov
2018

JahresabschlußfeierPokal

Zur diesjährigen Abschlußfeier trafen sich die Radlroaser am 31.10.2018 im Sportheim. Zum Rahmenprogramm gehört traditionell auch die Ehrung des fleißigsten Radlers. Zur Ermittlung werden für die Teilnahmen an allen Trainingsfahrten und Ausflügen je nach Distanz Punkte vergeben. 15 Sportler waren regelmäßig bei den Radlroasern aktiv und wurden in die Wertung aufgenommen. Mit großem Abstand konnte sich heuer den begehrten Pokal Reiner Macht sichern. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Federl Ludwig und Haage Rudi.

Die Radlroaser waren auch dieses Jahr wieder viel unterwegs. Neben den wöchentlichen Trainingsfahrten standen auch wieder einige Tagesausflüge auf dem Programm, zum Beispiel nach Landshut, Kehlheim, Altötting und einige andere. Der Höhepunkt der Saison war natürlich wieder die Mehrtagesfahrt, die heuer nach Freiburg und Straßburg ging.

Die Haupttour 2019 wurde auch schon vorgeplant, nach einigen guten Vorschlägen für interessante Reiseziele wurde beschlossen ab 28.Juni nach Wien zu fahren.

Ich wünsche allen Radlroasern eine erholsame Winterpause. Auf dass in der Saison 2019 wieder alle fit sind und zusammen schöne sportliche Stunden erleben können.

Zwei Städtetour der Radl Roaser

09. Jul
2018

 

Elf Radlroaser und unser Begleiter Otto machten sich auf den Weg zu einer Zwei Städtetour nach Freiburg und Straßburg. Wir starteten in Geroldshausen und erst in Pobenhausen war die Gruppe dann komplett. Dort gesellten sich unser beiden Pfaffenhofener dazu. Wie die beiden nach Pobenhausen kamen, konnte noch immer nicht geklärt werden.

Am morgen doch noch ganz schön frisch aber der Sonne entgegen, starteten die Radl Roaser mit Ausnahme zweier ganz Harten im langen Dress.

In Marxheim, unserem ersten Stopp an diesem Tag, war am Vereinsheim bereits für uns alles aufgebaut und die Brotzeit angerichtet. Diesen Standard der vorzüglichen Begleitung durch Otto durften wir an allen 4 Tagen genießen.

Die Weiterfahrt zu unserem Tagesziel Ulm führte uns über Donauwörth, Höchstadt a.d.Donau, Lauingen, wo wir unseren zweiten Stopp des Tages einlegten, über Günzburg zum ca. 180 km entfernten Ulm. Das dortige Münster konnten wir aus Zeitgründen nur von außen bestaunen, das gute Brauereistüberl hingegen mussten wir zwecks der Nahrungsaufnahme und dem Flüssigkeitsausgleich etwas länger von innen besichtigen.

Am nächsten morgen baute unser Rainer seine fast komplette Werkstatt vor dem Hotel auf um an seinem Rad ein dann doch einfache Panne zu beseitigen. Es soll unser einziger technischer Defekt auf einer Gesamtstrecke von 5.700 Kilometern sein.Gruppe

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.