Fußball-Herren feiern 6-Punkte-Wochenende

21. Sep
2022

SV Geroldshausen : FC Wang 4:2 (1:0)

Nach guter Leistung im vorherigen Spiel, wollte der SVG einen weiteren Sieg einfahren, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Empfangen durfte die Schmoldt-Truppe den Fußballclub aus Wang – ein völlig unbekanntes Blatt für die Grün-Weißen. Wie sich die „Gerazauser schlugen ist wie immer aus dem folgenden Spielbericht zu entnehmen.

Verletzt fehlten sowohl Stefan Haage und Marcel Gump (Knie) als aus auch Stammkeeper Emil Schiemann krankheitsbedingt. Da die eigentlichen Back-Ups um Schreistetter, Höckmeier und Drexler zeitlich nicht aushelfen konnten, kam es zum „Comeback“ und Matthias Förch half zwischen den Pfosten aus. Vielen Dank dafür!  Immerhin kehrte Matusczak aus dem Heimaturlaub zurück und war für das Trainergespann um Schmoldt und Schreistetter eine weitere Option.  

Die Mannschaft des SV Geroldshausen ging motiviert in die Partie und drückte von Anfang an die Gäste des FC Wang in die eigene Hälfte. Nach 12 Minuten wurde Huber im Sechzehnmeterraum nach starker Balleroberung gefoult. Der Gefoulte selbst nahm den Ball in die Hand und verwandelte den getretenen Elfmeter eiskalt und verdient zur Führung. Kurze Zeit später gab es einen aussichtsreichen Freistoß halb links vor dem gegnerischen Tor und Schreistetter schlug den Ball leider nur an die Latte. Das Pressing war über die gesamte erste Halbzeit erkennbar und die Gäste aus dem Moosburger Raum taten sich schwer eigene Ballstaffetten aufzuziehen. Eine Chance ergab sich für den FC Wang in der ersten Hälfte. Der Flügelstürmer wurde per Flugball auf weite Reise geschickt und Stadler kam ihn nicht so hinterher, dass er ihn hätte Blocken können. Glücklicherweise ging der Ball über das Tor und es zur Halbzeit 1:0 für den SVG.

In der zweiten Halbzeit war klar, dass der Gast Druck machen muss, um eine Chance zu haben. Doch der nächste Schlag gehörte wiederum dem SVG, denn Huber erhöhte verdient zum 2:0 nach guter Hereingabe. Dann schlugen noch einmal die Gäste in blau-gelb zu. Mittels eines Konters legte der gegnerische Stürmer den Ball über Förch, welcher ihn zwar noch leicht mit den Fingerspitzen berührte, aber die Flugkurve des Spielgerätes nicht wesentlich genug änderte. Neuer Spielstand 2:1. Das Spiel war jetzt aber nichtmehr voll in der Hand der Gastgeber und so spielte es sich meist im Mittelfeld ab. Inzwischen war auch Kohlhuber eingewechselt worden. Letztgenannter spielte einen gegnerischen Abwehrspieler im „16ner“ aus und wurde daraufhin gefoult. Nächster Elfer für den SVG, welchen Schreistetter verwandelte. Kurze Zeit später (75. min) eroberte der eingewechselte Matuszcak das Leder und passte auf Beer, welcher den Ball gekonnt im langen unteren Eck versenkte. In der 90igsten Minute hatten die Gegner noch eine Chance und das Spiel ging 4:2 für den SVG aus.

Die zweite Mannschaft gewann ihr Spiel mit 3:1 gegen die zweite des SpVgg Langenbruck und fuhr somit den ersten Saisonsieg ein. Die Tore erzielten Retzlaff, Matuszcak und Schütze.

(MS)

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.