SVG entführt drei Punkte aus Attaching

13. Sep
2022

BC Attaching II : SV Geroldshausen 1:3 (1:1)

Nach dem ersten Saisonsieg letzte Woche wollte die erste Herrenmannschaft vom SV Geroldshausen am Samstag noch einen drauflegen und erneut siegreich vom Platz gehen. In Attaching gegen deren Zweite war die Marschrichtung also klar: Ein Dreier musste her!

Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Oberhummel gab es zwei personelle Änderungen: Maximilian Huber startete, ebenso wie Daniel Petz. Auf der Bank nahmen derweil Breitenhuber, Kohlhuber, Lutz und Schuster Platz.  Verletzt fehlten weiterhin Marcel Gump und Julian Schütze, Matuszcak fehlte ebenso urlaubsbedingt.

In einer unaufgeregten Anfangsphase kam der Treffer von Beer in der vierten Spielminute doch recht plötzlich für die Zuschauer. Schreistetter schickte Beer – nach Ballgewinn von Robert Haage - auf der linken Seite mit einem Pass durch die Lücke Richtung Tor, woraufhin Beer eiskalt einschob. Sichtlich überrascht erspielte sich Attaching im Anschluss keine nennenswerten Aktionen und die Grün-Weißen bestimmten die Partie. In Minute 18 musste Stefan Haage verletzt vom Platz, für ihn kam Schuster. Die Überlegenheit der Gäste aus der Hallertau flachte etwas ab und die Attachinger erarbeiteten sich mehr Spielanteile, jedoch glücklicherweise keine nennenswerten Spielanteile. Kurz nachdem die Heimmannschaft gewechselt hat, war es dann so weit: Eine scharf getretene Ecke ließ die Gerolshausener Hintermannschaft ziemlich alt aussehen und Attaching bejubelte das 1:1. Kurz danach bat der Schiedsrichter Hüseyin Köse zum Pausentee.

Im zweiten Durchgang startete die Elf des SVG deutlich energischer. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste in den grünen Trikots erneut in Führung gingen. Kurz vor dem Tor wechselte der Geroldshausener Trainer Christian Schmoldt ein zweites Mal: Lutz kam, Schrag machte Platz. In der 60. Minute klingelte es dann schließlich im Kasten der Hausherren. Beer spurtete zur Grundlinie und brachte den Ball von links herein, der daraus resultierende Klärungsversuch des Attachinger Verteidigers missglückte. Somit war der alte Abstand wieder hergestellt. Die Zweite aus Attaching wirkte nach dem Gegentor geschlagen und kam zu keiner nennenswerten Offensivaktion mehr. Den Abschluss markierte eine unglückliche Aktion des Attachinger Schlussmanns. Dieser hielt den Ball zu lange am Fuß und wurde von Huber unter Druck gesetzt, woraufhin der Keeper diesen anschoss und das Leder ins Netz kullerte. Somit war die Partie in der 80. Minute entschieden. Schließlich brachte Schmoldt in Minute 86 Kohlhuber für Lutz. Kurz vor Ende war der Schiedsrichter noch einmal gefordert, nachdem durch Provokationen und Schubsereien das Spiel kurz vor Ende unschön zu enden drohte. In diesem Tumult holte sich Rößle von der Heimmannschaft noch eine gelbe Karte ab. Kurz darauf pfiff der Unparteiische die Partie ab. Aufgrund einer harmlosen zweiten Halbzeit von Attaching II konnte der SVG den Sieg ungefährdet heimfahren und rangiert nun auf Tabellenplatz 6.

Auch nach Attaching haben einige Geroldshausener Fans den weiten Weg auf sich genommen, haben ihre Mannschaft kräftig unterstützt und wurden durch den zweiten Saisonsieg belohnt. Deshalb an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Ultras! Für die Schmoldt-Truppe geht es am kommenden Sonntag zuhause gegen den FC Wang, Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Anschließend um 16:00 Uhr spielt die Zweite des SVG, die nach dem enttäuschenden 1:3 letzten Donnerstag in Pörnbach (Spiße zum zwischenzeitlichen 1:0) endlich die Negativserie gegen Langenbruck II beenden möchte.

(LB)

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.