SVG triumphiert im kleinen Derby

25. Okt
2021

TSV Wolnzach II : SV Geroldshausen 0:4 (0:0)

Fast unverändert traten die Mannen in Grün-Weiß die kurze Reise zum Ortsnachbar TSV Wolnzach an. Im Vergleich zur Vorwoche musste Coach Matthias Förch auf Daniel Petz verzichten, welcher verletzungsbedingt leider kürzen treten musste. Für ihn startete Julian Schütze, die restlichen Männer konnten auch diesen Spieltag das Vertrauen des Trainers genießen.

 

Schon bereits nach wenigen Minuten bestimmten die Gäste in Grün-Weiß das Spielgeschehen. Vor allem Michael Schrag und Michael Beer setzten sich oftmals über außen durch und brachten das Spielgerät in die „Box“ des Gastgebers. Zum Unwohlen der Gerazauser aber fehlte jedes Mal das gewisse Etwas. Entweder war es ein gegnerischer Verteidiger, ein zu ungenaues Zuspiel oder ein mangelhafter Abschluss. Minute für Minute rannten die Förch-Buam in Richtung Wolnzacher Tor. Insbesondere Drexler hatte viele gute Chancen, das Leder entscheidend im Netz zu versenken. So aber scheiterte er unter Anderem mehrmals am gegnerischen Keeper. Mit unglaublichen Chancenwucher begaben sich die Gerazauser in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee fanden die Zuschauer ein unverändertes Bild vor. Die Mannen aus Gerazaun waren weiter in der Oberhand und spielerisch klar tonangebend. Jedoch fehlte die notwendige Konsequenz zum Führungstreffer. In der 57. rotierte Coach Matthias Förch die Offensivpositionen etwas durch und brachte Marcel Gump für Robert Haage. Keine fünf Minuten später fiel der lang umjubelte Führungstreffer! Julian Schütze schickte Michael Beer über rechts auf die Reise, dieser lies seinen Gegenspieler einmal Karussell fahren und flankte halbhoch in den Fünfmeter-Raum der Wolnzacher. Dort war es schließlich Drexler, welcher mit einem sehenswerten Flugkopfball zum 1:0 einnetzte. Kurz danach machte der quirlig aufspielende Michael Schrag Platz für Mathias Stadler. In der 73. Minute kam dann der Vorlagengeber des 1:0 selbst zum Zug und avancierte mit seinem 6. Saisontreffer zum 2:0-Torschützen. Für die laufenden 15 Minuten plätscherte die Partie weiter dahin. Bis eben zur 88 Spielminute das Duo Stadler/Beer zuschlug: 88. Minute, Michael Beer setzte sich nach einem tollen Zuspiel von Mathias Stadler über links durch und schloss mit einem satten Schuss ins linke kurze Eck ab. Doppelpack für den Hauszauser! Dieser hat Gefallen gefunden und über eine schöne Kombination der Gerazauser über links legte Michael Beer auf Höhe des „5-ers“ quer und sein kongenialer Partner an diesem Sonntag - Mathias Stadler - musste nur noch zum 4:0-Eindstand einschieben.

Die Burschen bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung an diesem Sonntag und weisen darauf hin, dass nächste Woche - wie eigentlich turnusmäßig üblich ist – KEIN HEIMSPIEL sondern eine weitere Auswärtspartie stattfindet. Die Gerazauser sind bei der Spielvereinigung Engelbrechtsmünster zu Gast. Anpfiff ist aufgrund der Zeitverschiebung bereits um 14.30 Uhr.

Die zweite Mannschaft trotzte der Zweitvertretung des VfB Pörnbach einen Punkt ab und trennte sich nach 90 Minuten mit 0:0.

(MD)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.