2:0 Heimsieg gegen FC Geisenfeld II

SV Geroldshausen : FC Geisenfeld 2:0 (1:0)

Nach dem man mit 7 Punkte aus drei Spielen einen fast perfekten Saisonstart hingelegt hat, war nun am Wochenende der FC Geisenfeld II zu Gast. Deren Ausgangslage war quasi das komplette Gegenteil. Nach drei Spielen, stand ein Punkt auf der Sollseite. Somit war für die „Förch Truppe“ klar, dass zu Hause der nächste Dreier eingefahren werden musste. Ob der SVG dieser Erwartungshaltung gerecht werden konnte, ist wie immer diesem Spielbericht zu entnehmen.

Dadurch, dass das Spiel der zweiten Mannschaft auf kommenden Dienstag verlegt wurde (Auswärtsspiel!), konnte Förch auf einen vollen Kader zurückgreifen. Im Vergleich zu letzter Woche musste nun aber verletzungsbedingt noch auf Matthias Stadler verzichtet werden. In der Startaufstellung gab es zudem drei Veränderungen. Markus Haage startete, nach guten Leistungen in den letzten Wochen, in der Abwehr. Robert Haage rückte dafür ins Mittelfeld vor und ersetzte Daniel Petz. Coach Förch erhoffte sich dadurch mehr Aktionen in der Offensive. Zudem ersetzte Marcel Gump, den leicht angeschlagenen Julian Schütze.

Nun aber zum Spielgeschehen. Die Ausrichtung war von Beginn an klar, der SVG wollte hoch stehen und den Gegner somit zu Fehlern zu zwingen. Der FC Geisenfeld befreite sich daher in den Anfangsminuten meist mit hohen Bällen. Diese stellten die Abwehr des SV Geroldshausen aber selten vor größere Probleme. Nach Vorne fehlte es beim SVG in der frühen Phase des Spiels aber noch an der nötigen Durchschlagskraft. Dies lag auch an der Zweikampfhärte, welche die Gäste an den Tag legten. Dies bekam auch Robert Haage in der 15 Spielminute zu spüren. Nach einem harten Einsteigen des Gegners, musste er früh ausgewechselt werden und wurde von da an von Daniel Petz ersetzt. Die erste richtige Torchance für den SVG bot sich dann in der 25 Spielminute. Nach einem Freistoß von Beer, scheiterte Gump mit seiner Direktabnahme nur knapp. Deutlich besser war der Ausgang dann nur fünf Minuten später. In Folge eines toll vorgetragenen Spielzugs, scheiterte Drexler zwar mit seinem Abschluss aus gut 16 Meter noch am Torwart, den Nachschuss drückte Huber dann aber ohne große Mühe über die Linie. Die restlichen 10 Minuten gab es dann aber keine klaren Torchancen mehr, da man im letzten Drittel oft zu ungenau agierte. Jedoch musste vor der Pause leider verletzungsbedingt noch einmal gewechselt werden. Stefan Haage musste mit Leistenproblemen vom Platz und wurde von Andi Schuster ersetzt. Glück für den SVG, dass das Team Haage breit aufgestellt ist und mit Markus Haage noch ein Spieler der Familie Haage vertreten war. Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit, wollte die Heimmannschaft wieder konzentriert auftreten und schnell ein weiteres Tor nachlegen. Dieses Vorgehen funktionierte direkt in den ersten Spielminuten der zweiten Hälfte. Nach dem gut fünf Minuten absolviert waren, hatte Beer die 2:0 Führung auf dem linken Fuß. Sein Abschluss aus gut zehn Metern, traf aber leider nur den Außenpfosten. Wer nun dachte, der SVG bestätigt die ersten Minuten und spielt weiter energisch nach vorne, lag hier leider falsch. Im weitern Verlauf des Spiels, schlichen sich immer mehr Ungenauigkeiten und Abspielfehler ein, sodass kaum ein zielgerichteter Spielaufbau stattfinden konnte. Jedoch fehlte auch den Gästen der letzte Zug nach vorne, sodass sich das Spiel in der zweiten Halbzeit weitestgehend neutralisierte. Torchancen boten sich folglich nur nach Standardsituationen. So war es dann auch in der 70 Spielminute. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld von Häußler, wurde der Ball anfangs zwar noch abgefangen, jedoch erreichte Gump den zweiten Ball und schoss in sehenswert in das lange Eck. Stark gemacht! Torchancen waren ab diesem Zeitpunkt Mangelware. Die letzte Chance auf den Anschlusstreffer für den FC Geisenfeld, tat sich in der 80 Spielminute auf. Nach einem gelungenen Gegenpressing, kamen die Gäste aus gut 16 Metern zum Abschluss. Der Ball rauschte aber über das Tor. Folglich blieb es dann beim 2:0 für den SVG und dadurch den dritten Sieg in Folge. Wie immer möchte sich die gesamte Mannschaft bei den zahlreichen Fans bedanken, welche uns wieder lautstark unterstützten. Nächste Woche geht es gegen die zweite Mannschaft des ST Scheyern. ACHTUNG! Anstoß ist diesmal um 13 Uhr.

(RH)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.