Hart erkämpfter Sieg der Damen

 SV Geroldshausen - FC Lengdorf/FC Hörgersdorf   2 : 0   ( 2 : 0 )

 

Die SVG Damen konnten am vergangenen Sonntag die 3 Punkte im Sportpark lassen.

Das Team um Hubert Hirschberger konnte trotz teilweise etwas unkonzentrierter und nicht perfekt zu Ende gespielten Aktionen die Zuschauer mit einem guten Spiel überzeugen.

Von Anfang an war der SVG am Drücker und konnte durch viel Ballbesitz den Gegner sofort unter Druck setzen.

Der Sturm konnte mehrmals über die rechte Seite tolle Angriffe einleiten.

Leider wurden diese nicht immer belohnt, da der letzte Pass oft ungenau gespielt wurde oder das Mittelfeld nicht komplett zur Unterstützung nachrücken konnte.

Gina Peter konnte aber bereits in der 9. Minute wie aus dem nichts zum 1:0 aus spitzem rechten Winkel einnetzen.

Durch den Führungstreffer motiviert ließen die Grünen nicht nach, die Abwehr und Keeperin Tina Wendler ließen kaum Gegenangriffe zu und konnten diese durch gutes Stellungsspiel schnell unterbinden, bevor ernsthaft Gefahr drohte.

Amelie Bauer über Links hätte einige Male durch einen Querpass von Gina bedient werden können, leider kam dieser nicht immer an, wodurch es nur bei gefährlichen Aktionen blieb.

In der 41 Minute erneut ein schön eingeleiteter Angriff vom rechten Mittelfeld auf die rechte Sturmspitze, Gina im Alleingang an der Abwehr vorbei.

Aus einer fast unmöglichen Position fasste sie sich ein Herz und erzielte durch einen Beiner der Torwärtin das 2:0.

In Der Halbzeit war klar, dass die Ungenauigkeiten der SVG Truppe reduziert werden müssen, um das Spiel sicher nach Hause zu bringen. Trainer Hirschberger war trotz der Führung nicht ganz zufrieden mit seinem Team.

Durch gute Motivation seitens Hirschberger konnten die Mädels ihr Spiel in der zweiten Halbzeit deutlich verbessern.

Die Spielzüge und Ballannahmen wurden genauer und fehlerfreier.



In der 70 Minute wurde Amelie Bauer im Strafraum der Lengdorfer von deren Abwehrspielerin unfair gestoppt, nachdem sie sich durch die Abwehr kämpfte. Zurecht Strafstoß!

Katrin Federl ließ sich nicht lange bitten und legte sich den Ball auf den 11 Meter Punkt.

Kein schlecht geschossener Strafstoß, (halbhoch halblinks 😉 ), die Keeperin der Gegner konnte aber durch eine schöne Parade das Tor verhindern! Schade Kat, der nächste geht!

Unglücklicherweise folgten anschließend eine Reihe an Verletzungen der Damen.
Gina Peter musste vom Platz. Nach einem Zusammenstoß mit dem Gegner fiel sie auf ihre Hand und konnte nicht mehr weiterspielen. Gute Besserung 1.0!

Anschließend musste Nathalie Häussler durch eine foulbedingte Aktion ausgewechselt werden, Verletzung am Fuß. Gute Besserung 2.0!

Nach ihrer Rückwechslung und einer starken Phase in der offensive wurde Magdalena Merkl von einer Gegnerin unsanft gestoppt. Auch sie konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen! Gute Besserung 3.0!

Trotz mehreren schön herausgespielten Torchancen über Magdalena, Amy, Melanie und Fane konnte der Ball nicht mehr im Tor untergebracht werden.

Das nächste Spiel findet in Eichenfeld um 17 Uhr am 10.10. statt.

Auf weitere 3 Punkte, Mädels!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.