SVG - Kalender
Januar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Start News & Termine SVG Gartenfest 2017 Tag 2

SVG - Gartenfest 2017 Tag 2

Mittagstisch und spannende Testspiele gut besucht

DSC04727 JANach dem neuen Event „Fünfkampf am Berg“ am Samstag - einen eigenen Bericht zum Gartenfestsamstag findet ihr hier- folgte beim diesjährigen Gartenfest des SV Geroldshausen am Sonntag ein fast schon klassisches Programm. Beim Mittagstisch ab 11:30 Uhr wurden die zahlreich erschienenen Gäste mit Köstlichkeiten von der Metzgerei Demmel versorgt und von freundlichen und schnellen SVG-Damen bedient. Rechtzeitig zum Nachtisch folgten dann ab 14 Uhr und 16 Uhr zwei Testspiele der Herrenmannschaften des SVG gegen den südlichen Nachbarn aus Schweitenkirchen. Danach beendete die alljährliche Verlosung das offizielle Programm des Gartenfests 2017.

 

DSC04746 JAViele fleißige Helfer waren schon ab 10 Uhr im Sportpark des SVG erschienen und hatten ihren Teil dazu beigetragen, dass nach der Party mit DJ Lord am Samstagabend bzw. -nacht nun bei strahlendem Sonnenschein ab 11:30 Uhr der Mittagstisch stattfinden konnte. Ein großes Kompliment geht dabei an die vielen Helfer in der Küche, Schenke und bei der Bedienung, die dafür sorgten, dass die zahlreichen Gäste schnell ihr Essen bekamen. Nur stellvertretend für viele andere fleißige Hände seien hier Küchenchef Christian Selhuber mit Franz Gschlößl und Carsten Schlenker sowie die Schankkellner Markus Kellermann und Michael Leppmaier genannt.

Nachdem die äußerst schmackhaften Ochsen-, Schweinebraten, Schweinswürstel und Currywürste von der Metzgerei Demmel schon ein wenig verdaut waren, mussten zumindest die beiden Herrenmannschaft des SVG nun bei tropischen Temperaturen vom Schatten in die Sonne und konnten den FC Schweitenkirchen zu Testspielen begrüßen.

DSC04756 JADen fußballerischen Auftakt machte ab 14 Uhr das Reservenduell. Vor der ungewohnt großen Kulisse verkaufte sich die Zweite des SVG, die von Neutrainer Martin Lichtenegger gut auf Spiel und Gegner eingestellt war, gut gegen den klassenhöheren Gegner. Nachdem sie zunächst an Josef Höckmeier im Tor des SVG II schier verzweifelt waren, konnte der FC Schweitenkirchen II erst zu Beginn der zweiten Halbzeit seine Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Mit zwei Toren innerhalb von fünf Minuten sorgte der kreisligaerfahrene Robert Schrödl für den verdienten 2:0-Erfolg der Gäste.

Direkt im Anschluss trafen dann die beiden ersten Herrenmannschaften aufeinander, bereits das zweite Kräftemessen in dieser Vorbereitung auf die Saison 2017 / 2018. In der ersten Pokalrunde vor zweieinhalb Wochen hatte der A-Klassist aus Schweitenkirchen mit 2:1 die Oberhand behalten und ist mittlerweile bis ins Halbfinale des Kreispokals vorgerückt.

DSC04753 JAVon Beginn weg merkte man beiden Mannschaften an, dass sie bei diesen hochsommerlichen Temperaturen vor allem darauf bedacht waren defensiv stabil zu stehen und den Gegner nicht zu Torchancen einzuladen. Gute Torgelegenheiten blieben daher vor allem im ersten Durchgang Mangelware. Eher hatten noch die Gäste ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen. Nach einem langen Ball über die Viererkette des SVG verzog aber FCS-Stürmer Sebastian Bauer aus aussichtsreicher Position. Kurz darauf hätte beinahe SVG-Neuzugang Paul Schapfl das Tor des Monats erzielt. Seine direkt auf das Tor gezirkelte Ecke landete aber nur an der Querlatte. Wiederum Sebastian Bauer hatte nach einer halben Stunde die bis dato beste Chance der Begegnung, als er nach einem Ballverlust der Hausherren alleine auf SVG-Keeper Florian Drexler zulief, jedoch den Ball nicht an diesem vorbeibrachte. Es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe der SV Geroldshausen die erste hundertprozentige Torchance verzeichnen konnte. Ein Pass von Rechtsaußen fand Mittelstürmer Max Huber, der aber bei seinem Abschluss aus fünf Metern etwas aus der Balance geraten war und den Ball über das Tor setzte. So ging es mit einem torlosen Remis in die frisch gestrichenen Umkleidekabinen am SVG-Sportpark.

DSC04760 JANach der Pause erarbeitete sich der SVG ein leichtes optisches Plus und hatte auch einige Schussgelegenheiten. Matthias Förch setzte sich schön über rechts durch und fand mit seinem strammen Pass in die Mitte Michael Beer, der aber nicht vollenden konnte, sondern zu hoch über das Gehäuse zielte. Etwas aus dem Nichts fiel dann in der 61. Spielminute der Führungstreffer für die Gäste. Ein Eckball wurde etwas zu kurz geklärt, der folgende Nachschuss aus 20 Metern wurde so abgefälscht, dass er direkt auf dem Kopf von FCS-Mittelfeldakteur Lukas Schaubeck landete, der mit einer Kopfballbogenlampe ins lange Eck zum 0:1 vollstrecken konnte. Nun waren natürlich die Hausherren gefordert auf diesen Rückstand zu reagieren, der FCS zog sich in die eigene Hälfte zurück und versuchte die Räume möglichst eng zu machen und dann schnell umzuschalten. Durch solche Konterattacken versprühte Schweitenkirchen in dieser Phase auch mehr Torgefahr als die bemühten Gastgeber. Simon Hauner zirkelte einen Schuss aus 20 Metern in Richtung Kreuzeck, Torhüter Florian Drexler konnte den Ball aber mit einer sehenswerten Parade zum Eckball abwehren. In den letzten zehn Spielminuten kam dann auch der SV Geroldshausen zu mehreren guten Tormöglichkeiten. Alex Schreistetter setzte mit einem langen Ball Steffen Bretz in Szene. Unserer Nummer 11 aber rutschte der Abschluss frei vor dem gegnerischen Tor über den Schlappen. In der 89. Spielminute dann doch noch der Ausgleich für die Wildmoser-Elf: Max Demmel verlagerte das Spiel auf Rechtsaußen, von dort brachte Matthias Förch den Ball nach innen, wo Michael Beer seinem Gegenspieler entwischte und den Ball per Direktabnahme zum 1:1 im Tor unterbrachte. Unmittelbar darauf folgte dann sogar noch die große Chance auf den Heimsieg für den SVG. Ein Kopfball von Steffen Bretz senkte sich genau auf die Latte und auch der folgende Nachschuss von Matthias Förch aus guter Position fand nicht den Weg ins Ziel. Somit blieb es schlussendlich in einem guten Test für beide Seiten beim leistungsgerechten Unentschieden.

Ein ebenfalls lesenswerter Bericht mit zahlreichen Fotos vom Spiel der beiden ersten Herrenmannschaften findet sich auf Hallertau Info.

DSC04754 JADirekt im Anschluss an dieses Spiel, das vor einer tollen Zuschauerkulisse ausgetragen wurde, folgte dann eine kurze Abkühlung von oben in Form eines Regenschauers. Ganz viel Abkühlung kann sich im nächsten Jahr Florian Drexler gönnen, der bei der abschließenden Verlosung den Hauptpreis, eine Familien-Jahreskarte für das Wolnzacher Schwimmbad, gewinnen konnte.

Nach der Verlosung war das offizielle Programm des Gartenfests 2017 dann auch beendet. Aber einige Tische ließen es sich nicht nehmen, auch noch am Sonntagabend das nun wieder schöne Sommerwetter zu genießen und ein gelungenes Gartenfest-Wochenende 2017 gemütlich ausklingen zu lassen.

DSC04726_JADSC04727_JADSC04728_JADSC04729_JADSC04730_JADSC04731_JADSC04733_JADSC04734_JADSC04736_JADSC04737_JADSC04744_JADSC04746_JADSC04747_JADSC04748_JADSC04749_JADSC04750_JADSC04751_JADSC04753_JADSC04754_JADSC04756_JADSC04757_JADSC04758_JADSC04760_JADSC04761_JADSC04762_JA

Aktualisiert (Montag, 31. Juli 2017 um 14:06 Uhr)

SVG-Hüpfburg

Huepfburg

Werbepartner
Woehrl_4579_56h_kl.jpg